Technologien

Apple erwirbt Augmented Reality Startup Akonia Holographics

Apple erwirbt Augmented Reality Startup Akonia Holographics

Im Rahmen seiner angeblichen Pläne, Augmented-Reality-Geräte in Zukunft einzuführen, hat Apple jetzt ein in Colorado ansässiges Tech-Startup namens Akonia Holographics erworben, das AR-Brillen für tragbare Geräte herstellt. Die genauen Vertragsbedingungen sind noch nicht bekannt.

Der iPhone-Hersteller hat den Bericht bestätigt, sich jedoch geweigert, Einzelheiten darüber anzugeben, was die Akquisition für das Unternehmen in Zukunft bedeuten könnte. In einer Pressemitteilung vom Mittwoch sagte das Unternehmen, "Apple kauft von Zeit zu Zeit kleinere Unternehmen, und wir diskutieren im Allgemeinen nicht über unseren Zweck oder unsere Pläne.". Reuters konnte Akonia für seine Kommentare nicht erreichen.

Akonia wurde 2012 in Longmont, Colorado, gegründet und soll mit der Arbeit an der Technologie der holographischen Datenspeicherung begonnen haben. Über 200 Patente im Zusammenhang mit Holographie wurden gesammelt, bevor der Schwerpunkt auf AR geändert wurde. Die Display-Technologie des Unternehmens ermöglicht dies Berichten zufolge „Dünne, transparente Smart-Glass-Linsen, die lebendige, farbige Bilder mit großem Sichtfeld anzeigen“.

Die Übernahme von Akonia ist ein weiterer Beweis dafür, dass Apple tatsächlich an Augmented Reality arbeitet, wie in letzter Zeit oft gemunkelt wurde. Zwar gibt es keine konkreten Informationen darüber, wie nahe das Unternehmen an der Veröffentlichung eines Verbraucherprodukts ist, doch die neueste Entwicklung deutet darauf hin, dass es sich voll und ganz der Technologie verschrieben hat und sehr wahrscheinlich auf dem besten Weg ist, etwas zu entwickeln, das die Technologie schließlich den Mainstream-Verbrauchern näher bringen könnte.

Während es noch eine Weile dauern kann, bis Apple AR-Hardware veröffentlicht, hat das Unternehmen im vergangenen Jahr ARKit eingeführt, eine API (Application Programming Interface), die dem ARCore von Google insofern etwas ähnelt, als Entwickler von Drittanbietern Augmented Reality-Apps für mobile Geräte erstellen können . Seit der Bereitstellung der API im letzten Jahr wurden Millionen von ARKit-Apps aus dem App Store heruntergeladen, und diese Zahl wird in Zukunft wahrscheinlich nur exponentiell zunehmen.

Die 10 meistverkauften Bücher von Amazon 2011
Der größte Online-Händler von Amazon World gab heute die zehn meistverkauften Bücher des Jahres 2011 bekannt (Print und Kindle zusammen).. Steve Jobs...
Ein Programmierer Rap [Video]
Für alle Programmierer da draußen wird dieser Rap unter dem Titel "And So You Code" Sie alle zum Lachen bringen. Überprüfen Sie dies heraus: Die ...
6 Möglichkeiten, Windows 10 im abgesicherten Modus zu starten
Der abgesicherte Modus war schon immer die Schlüsselkomponente für die Fehlerbehebung bei vielen Windows-Problemen. Im abgesicherten Modus lädt Window...