Facebook hat 2013 ein Telefon nur für Rechtshänder hergestellt

1329
Warren Haynes

Bereits 2013 stellte Mark Zuckerberg das „HTC First“ -Smartphone vor, mit dem die Facebook Home-App eingeführt wurde und das „Facebook-Telefon“ sein sollte. Obwohl das Smartphone sowohl für HTC als auch für Facebook ein schwerwiegender Fehler war, wollte letzteres dennoch ein Smartphone ganz alleine herstellen.

In einem kürzlich erschienenen Interview teilte Steven Levy, der Autor des Buches „Facebook: The Inside Story“, einige interessante Details über den Social-Media-Riesen mit. Im Interview sagte er das Facebook hat einen Prototyp eines Smartphones entwickelt, der nur für Rechtshänder geeignet ist.

Der Prototyp des Telefons wurde nach dem Wu-Tang-Clan-Rapper Ghostface Killah mit dem Codenamen „GFK“ versehen. Es wurde vom berühmten Schweizer Designer Yves Behar entworfen und laut Autor hatte es "Eine ungewöhnliche Rille in der gekrümmten Oberfläche, in der man mit dem Daumen scrollen kann." Jetzt wurde diese ungewöhnliche Rille, mit der das Telefon gescrollt und sogar entsperrt wurde, auf der rechten Seite des Telefons platziert, sodass das GFK im Wesentlichen ein rechtshändiges Smartphone ist. Die Platzierung des „Grooves“ machte das Telefon für Linkshänder extrem schwierig benutzen. Facebook hat das Design jedoch trotzdem weiterentwickelt.

Der Autor sagte, dass ein anonymer Mitarbeiter des Unternehmens ihm das sagte, "Wir haben beschlossen, dass uns Linkshänder egal sind", sagte er..

Intel hat mit Facebook zusammengearbeitet, um den Prozessor des GFK zu entwickeln. Der Chiphersteller entwickelte auch eine Technologie, die dies tun würde speziell mit dem "ungewöhnlichen Groove" arbeiten des Smartphones.

Die Facebook GFK hat es jedoch nicht auf den Verbrauchermarkt geschafft. Das Unternehmen hielt das Telefon selbst vor seinen eigenen Mitarbeitern geheim. Als Mitarbeiter nach dem Telefon fragten, bestritt Facebook seine Existenz. Ezra Callahan, eine der ersten 20 Mitarbeiterinnen des Unternehmens, sagte: „Es war das erste Mal, dass ich mich an Facebook erinnere, das intern gelogen hat. “.


Bisher hat noch niemand einen Kommentar zu diesem Artikel abgegeben.